Rollski-Weltcup Bad Peterstal

Die absolute Weltspitze im Rollskisport trifft sich im Schwarzwald und ich konnte bei den Bergläufen mit dabei sein…

 

Nach der guten Deutschen Meisterschaft wollte ich mich nun auch in der Königsklasse, dem Rollski WeltCup messen. So ging es letzten Freitag einmal quer durch Deutschland mitten in den schönen
Schwarzwald. In der bekannten Kurgemeinde Bad Peterstal sollten an den nächsten drei Tagen Wettkämpfe ausgetragen werden. Auf der Startliste waren alle starken Nationen, wie Norwegen, Schweden, Russland und Italien zu finden.

Zuerst war am Freitag Nachmittag ein 6,8 km langer Anstieg klassisch zu bewältigen. Das wechselnde Wetter mit Niederschlägen ließ den Asphalt nicht abtrocknen und ich hatte Probleme mit meinen Rennrollern den nötigen Abdruck zu finden. Zum suboptimalen Material kam noch meine schlechte körperliche Verfassung dazu und so musste ich mich mit dem 23. Platz an diesem Tag geschlagen geben. Sieger wurde der Berglaufspezialist und Gesamtweltcup Führende Simone Paredi aus Italien.

Am Samstag war wettkampffrei. Für mich hieß es nur Material optimieren und irgendwie den Körper noch in Schwung bringen…

Sonntag: Berglauf skating über 11,3km gespickt mit 600hm und ein dutzend Serpentienen genau mein Ding…und zumindest der Kopf sollte heute mitspielen, aber am Ende des 30ig köpfigen Männerfeldes hatte ich recht schlecht Ausgangsposition. Im Flachstück nach dem Sart konnte ich dafür im Windschatten laufen und so ein paar Kräfte sparen. Am Einstieg in den Berg machte ich dann Position um Position gut und kam bis Platz 10 nach vorn. Zu spät. Genau in diesem Moment starteten die Top-Läufer eine Attacke und ich konnte nun nicht mehr folgen. Vergeblich versuchte ich mich nochmal heranzukämpfen, aber ohne Erfolg. So bildete sich hinter mir eine kleine Gruppe, mit der ich dann bis zum Ziel gelaufen bin. Am Ende war es ein zehnter Platz, bester Deutscher und mit einen Rückstand von 1:30 auf den Weltmeister und erneuten Sieger Siomone Paredi bin ich schon zufrieden, da es ja auch nur ein Test für die kommende Wintersaison sein sollte. Dies wird sicherlich nicht mein letzter Rollski-Auftritt bleiben…

Aktuelles