» Toni

Toni

Beruf:
Skimarathon-Profi bei
Fischer-Nordic-Racing-Team
Maschinenbaustudent an der
FH-Zwickau
größte Erfolge:
Vize-Skimarathon-Europameister
mehrfacher Worldloppet Sieger
Sieger Euroloppet & nationaler Rennen
Gesamtsieger DSV Skilanglauf Cup
Vize deutscher Meister
Daten:
in Sehmatal (ERZ/GER) wohnhaft
geboren am 30.08.1990 in Annaberg-B.
techn. Daten: 170cm/62kg
Verein: SC Norweger 1896 Annaberg
FIS‐Code: 3200642
Motivation:
Entwicklung der persönlichen Leistungsfähigkeit hin zur Weltspitze
Null Doping Toleranz
Das Gefühl Körper und Material bis an
die Leistungsgrenze herauszufordern
Streben nach Erfolg

„kennst du deine Grenzen?“Toni Escher Logo

Ganz klein angefangen…
Eigentlich wurden mir meine Sportgeräte schon in die Wiege gelegt und ich musste in die Fußstapfen meiner Eltern treten. Mit zwei Jahren war es endlich soweit und ich probierte mich das erste Mal auf den schmalen Brettern. Nach der Einschulung begann ich das Training am Biathlon Talentestützpunkt Sehma, wo mir regelmäßig erfahrene Übungsleiter das Skilaufen, Schießen, Crosslaufen, Radfahren und div. Ballsportarten beibrachten. Eine Stufe umfangreicher wurde es mit dem Sprung an die Eliteschule des Wintersports und in der Trainingsgruppe am Olympiastützpunkt in Oberwiesenthal. Nach drei Jahren doch recht erfolgreichen Wettkampfsport in der Schülerklasse im Biathlon traf ich wohl meine wichtigste Entscheidung und wechselte zum Skilanglauf, speziell Skimarathon.
Ein harter Weg…
Neben meinem Maschinenbaustudium trainiere ich täglich für die bevorstehende Rennen: bis zu 30 Stunden die Woche, über 800h im Jahr mit mehr als 12000km zu Fuß, auf den Ski, Roller oder Rad. Seit meinem ersten Jahr in einem Profiteam 2011 stehen gemeinsame Einheiten in einer Trainingsgruppe zu Lehrgängen europaweit oder im Erzgebirge, sowie individuelle Inhalte auf dem Programm. Nach zwei erfolgreichen Jahren in den österreichischen Profiteam Fischer-Subara-Racing(Saison 2011/12) und Skinfit-Nordic-Racing(2012/13), werde ich in der kommenden Saison für das deutsche iXsport-Racing-Team an den Start gehen. Trotz der Erfolge bei kleineren regionalen Lauf- und MTB-Wettbewerbe im Sommer ist die Ausrichtung auf den Skimarathon gelegt und das bei den international größten Wettbewerben. Angefangen mit den Siegen bei der DSV-Skilanglaufserie 2011 und 2012 konnte ich zu den nationalen Titeln in den letzten zwei Wintern noch einige internationale Erfolge erringen. Unter anderen die Plätze zwei und drei bei der Skimarathon Europameisterschaften sowie Siege und Podestplätze bei World- und Eurolopped Rennen in Österreich, Italien, Schweiz, Polen und Tschechien.
Das große Ziel fest im Auge…
Allerdings ist seit letzter Saison der Blick ganz nach oben gerichtet. Die Messlatte ist der FIS-Marathon-Cup, der Weltcup im Skimarathon wo sich auch immer wieder Weltmeister und Olympiasieger versuchen. Hier gilt es Fuß zu fassen. Im Januar 2014konnte ich beim Dolomitenlauf mit einem Top 20 Platz zeigen, dass ich schon den Anschluss zur Weltspitze geschafft habe. Kommenden Winter sollen weiter FIS-MC Punkte folgen, Top 10 Platzierungen und mit dem richtigen Ski und nötigen Glück auch ein Top 6 Platz! Weitere Highlights sind für mich natürlich wieder die Skimarathon-EM, wo ich nach drei knappen Entscheidungen nun endlich zum Sieg greifen will sowie die Winter-Universiade im Strebske Pleso/Slowakei. Für die „Olympischen Spielen der Studenten“ möchte ich mich nominieren und nach Medaillen greifen:
Vielen Dank…
Einen ganz besonderen Dank möchte ich an dieser Stelle meinen Sponsoren und Unterstützern aussprechen, ohne denen diese Leistungen nicht möglich wären. Ich freue mich auf eine weiter so erfolgreiche Zusammenarbeit